Anita Frei-Krämer - Diplom-Designerin grad. FH - D-77694 Kehl - Telefon 07851-76338 - anita.frei-kraemer@gmx.de
Home
Kunst
Projekte
Arbeitsfelder
Seminare
NLP-Beratung
Biografie

 
Hier sind ein paar Kostproben für
              Sie.



113
Kunstforum Kork - Landstr. 20 - D-77694 Kehl-Kork - Telefon 07851-76338  http://www.kunstforum-kork.de/
Öffnungszeiten Mo - Fr 08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr | Samstag auf Anfrage | Geschlossen an Sonn- und Feiertagen

TILMAN FLATT UND ALFONS WEISS
"ZWEI FREUNDE"
MALEREI
18.01.2021 bis 15.04.2021

Tilman Flatt












Alfons We













https://www.artmajeur.com/de/kunstwerke?q=Tilman%20Flatt

https://www.alfons-weiss.de/

nach oben




















Philosophisch betrachtet gelingt den beiden Malerfreunden eine Weltsicht, die sie wiederum in ihrer Freundschaft verbindet: Jeder der beiden hat sich mit dem Leben in der Natur und ihrer Betrachtung und ihrer Auswirkung auf das eigene Leben auseinandergesetzt.
Der 1954 geborene Flatt wurde in der Kunstgewerbeschule Basel, der Aegean School of Arts auf Paros und der Freien Kunstschule Stuttgart ausgebildet und hat auch auf der griechischen Insel gelebt. Er ist viel herumgereist und hat in diversen Teilen der Welt gelebt. Nicht nur das Erlebte, Gespürte taucht in ganz verschiedenen bildnerischen Elementen auf den Klein- und Mittelformaten seiner Leinwände auf. Er hat sich mit der jeweiligen Landesgeschichte und ihren Mythen beschäftigt und fügt seinen Werken in manchmal puzzleartiger Form Zeichen und Symbole seiner dadurch evozierten Phantasie bei. Seine Bilder sind voller Fülle an Sinneseindrücken und verborgener Geheimnisse.

Dieses Fazit kann über die Bildwerke von Alfons Weiß, der Jahrgang 1958 ist, ebenso geäussert werden. Er zeigt hier kleinformatige Tusche- und Ölstift-Zeichnungen über Goethe und andere Personen vergangener Zeiten, die er in zahlreich gelesenen Büchern kennengelernt hat. Deren Reisen und Begegnungen, so auch bei heutigen Größen der Literatur oder Malerei, sind von Alfons Weiß adaptiert worden und finden sich fragmentarisch oder als Portrait auf seinen ausgeschnittenen Papierbahnen wieder. Er arbeitet auch mit Pigmenten, stellt Untergründe und Motive auf Papier her, oft Packpapier, und ziseliert, punktet, klebt, übermalt oder collagiert von ihm behandelte Papierausschnitte. Beide Maler zeichnet auch die sehr aufwendige und geduldige Maltechnik aus, die zu diesen zeitlos gültigen Werken führen.


Text: Anita Frei-Krämer


























TOP